Banner

Historik

Der ADAC – Ortsclub Schwäbisch Hall wurde am 22. 7. 1953 im Hotel Adler in Schwäbisch Hall gegründet.

Gründungs-
Vorstand

1. Vorsitzender

Fritz Heller

2. Vorsitzender

Hans Sehl

Schriftführer

Dr. Josef Esser

Kassier

Kurt Hofmann

Sportleiter

Walter Honold

Tourenleiter

Hans Weng

1. Beisitzer

Rudolf Erding

2. Beisitzer

Gerhard Baldlauf

Zum Ehrenmitglied wurde bei der Gründungsversammlung Johann Ensinger ernannt, der vor dem zweiten Weltkrieg die ADAC - Ortsgruppe Hohenlohe geleitet hatte. Damit wurde ausdrücklich angeknüpft an die „alte Tradition der ehemaligen Ortsgruppe Hohenlohe im ADAC“ (Zitat aus dem Gründungs-Protokoll vom 22. 7. 1953)

Der ADAC Ortsclub ist nach seiner Satzung ein Motorsportclub. Deshalb hatten zu allen Zeiten unsere Sportveranstaltungen eine zentrale Bedeutung. Die Akzente haben sich dabei immer wieder verschoben. Nachfolgend ein kleiner Querschnitt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Motorsport und Oldtimersport

Die Tradition ist bemerkenswert. Stellvertretend für die Zeit vor dem Krieg soll folgendes Zitat von J. D. Ensinger aus dem HT vom 22. 7. 1953 gelten:

„Neben vielen Sport und Touristik – Veranstaltungen gab es vor 1930 in Schwäbisch Hall schon ein Bergrennen. Start war am Friedhofsdreieck. Es ging über den langen Graben, die Crailsheimer Straße, an Weckrieden vorbei. Das Ziel war auf der „Überlandstraße“ an der heutigen Einmündung nach Eltershofen. An der Crailsheimer Straße wurden bis zu 18 km/ h erreicht und oben auf der Ebene lag die Höchst - Geschwindigkeit bei 45 km/h“.

Und so war dann die chronologische Entwicklung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

1957

Erste Comburg Zuverlässigkeitsfahrt für Autos und Motorräder.

1960 bis 1964

Go – Kart – Rennen auf dem amerikanischen Flugplatz

1965 + 1975

Veteranen – Rallyes

1965 + Folgejahre

Automobil – Turniere
Städtevergleichskämpfe gegen Ellwangen und Aalen
(das gleiche gab es auch in anderen Sportdisziplinen)

ab 1965

Auto – und Motorrad – Slaloms, später bis heute nur noch für Autos.

1967

Erste Hohenloher ADAC – Burgen – und Schlösserfahrt
Eine Automobilrallye mit über 300 km Streckenlänge mit mehreren Sonderprüfungen. (hier haben wir den Namen für unsere heutige Oldtimer – Rallye übernommen.

1971 bis 1977

Tag der Hohenloher Sonderprüfungen.
Diese höchst anspruchsvolle Rallye führten wir u. a. auf deutschen und amerikanischen Truppenübungsplätzen durch, aber auch Rundkurse wie in Hockenheim wurden dafür angemietet.

1972 + 1973

Bergrennen Dendelbach für Autos und Motorräder.
Veranstalter - Gemeinschaft mit dem MSC Gaildorf.

Viele Jahre lang führten wir auch eine stark besetzt Clubmeisterschaft durch, zu der kleine Slalom – Veranstaltungen genauso zählten wie Automobilturniere und Orientierungsfahrten.

1991

Großer Oldtimer – Abend auf dem Marktplatz

1992

Frühlingsausfahrt für Oldtimer

1992 bis 1994

Hohenloher Burgen – und Schlösserfahrt für Oldtimer
( jährlich)

ab 1996

bis Heute

Unsere Sportleiter in dieser Zeit waren Diethelm Warnecke, Erwin Haug, Rolf Ensinger, Peter Wenger, Wolfgang Katz, Wolfgang Schulz, Rüdiger Dibbert und bis jetzt, seit vielen Jahren Helmut Schuhmacher.

Unsere erfolgreichsten Motorsportler

Nicht chronolgisch und ohne Anspruch auf Vollständigkeit sollen einige unserer erfolgreichsten Motorsportler genannt werden. Erwähnt werden nur Sportler, die einen oder mehrere Meistertitel errungen haben:

Werner Kühner, Roland Hohl, Adolf Lang, Walter Glasbrenner, Eugen Urban, Hans – Peter Koppenhöfer, Theo Ruppert, Helmut Schuhmacher, Rolf Müller, Gerhard Koch, Armin Zwilling.

Viele andere haben unzählige Erfolge, auch Mannschaftspreise errungen.

Tourismus

Weinfahrten

Am 23. 10. 1965 fand die erste Weinprüfungsfahrt nach Michelbach/ Wald mit dem Bus statt.

Viele Jahre wurde diese Tradition gepflegt. Unzählige Weinkellereien haben wir kennen gelernt und köstliche Weinproben genommen.

Dann haben wir die Weinproben nach Hall oder Umgebung verlegt. Es wurde daraus ein „kulinarischer Weinabend“ in den besten Häusern unserer Umgebung.

Städtereisen

1969 wurde erstmals eine große Busreise – eine 4–Tage Fahrt – nach Wien unternommen.

In den Folgejahren fuhr oder flog man praktisch in alle europäische Hauptstädte, aber auch eine Tour in die traumhafte Toskana war dabei.

Die Tourenleiter hießen Fritz Baier, Rolf Hoffmann, Eckart Hagelloch und Horst Kempe!

Skiausfahrten und Wanderungen

Mehr als ein Dutzend Skiausfahrten und unzählige Wanderungen wurden bis heute durchgeführt.

Geselliges und Gesellschaftliches

In der Gründerzeit und danach fanden große Gesellschaftsabende, auch gemeinsam mit den Nachbarclubs statt.

Jahrelang führten wir einen Winterball durch.

Jahresfeiern mit Ehrungen unserer erfolgreichen Sportfahrer erfreuten sich großer Beliebtheit.

Podiumsdiskussionen mit Politikern sollten den Standpunkt des ADAC verdeutlichen, so war das Thema 1981: Autofahren – auch morgen noch?

Viele Pannenkurse wurden bis in die heutige Zeit mit Autohäusern durchgeführt.

Grillabende wurden vor allem von Thomas Härterich mit Familie über Jahrzehnte gepflegt.

Das Vergleichsschießen mit dem HMC Öhringen hat eine lange Tradition.

Über nahezu 20 Jahre haben wir unser Cluborgan „Wir über uns“ herausgegeben, eine schön gemachte und hochwertig gedruckte Jahresschrift.

BMX - Rennen

1985 haben – unter der Initiative des damaligen Vorsitzenden Eugen Urban beim Heimbacher Hof eine BMX – Bahn gebaut und mehrere BMX – Rennen durchgeführt. Philipp Kircher wurde 1988 württembergischer BMX – Meister.

Die BMX – Gruppe war quasi die Vorstufe zu unserer heutigen Jugendabteilung.

Verkehrssicherheit

Aktionen

Unzählige Verkehrssicherheits – Aktionen wurden über Jahrzehnte durchgeführt, eigenständig oder in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, wie Polizei, TÜV, DEKRA, Stadt und Kreis.

Sicherheitstraining für junge Fahrer

Vor mehr als 15 Jahren haben wir die Initiative für das Sicherheitstraining für junge Fahrer im Solpark ergriffen, das mit unserer Unterstützung bis heute vom ADAC Württemberg durchgeführt wird. Das Sicherheitstraining für Autos und Motorräder in Schwäbisch Hall ist das erfolgreichste mobile Training mit jährlichen 300 bis 450 Teilnehmern.

Fahrradturniere

Ab 1970 war die große Zeit unserer Fahrradturniere, die wir in Stadt und Kreis zur Verkehrserziehung an den Schulen angeboten haben.

Bis zu 3.000 teilnehmende Kinder im Jahr waren eine Erfolgsgeschichte für sich.

In der Hagenbachhalle haben wir für den ADAC Württemberg mehrere Regional – Ausscheidungs – Turniere mit riesigem Erfolg durchgeführt.

Unser Ehrenvorsitzender Eckart Hagelloch hat sich um die Fahrradturniere verdient gemacht, wie um so vieles andere in unserem Club.

Das Ortsclub – Archiv mit vielen Aufzeichnungen befindet sich bei R. Dibbert, der gerne Einsicht gewährt.